Cassis oder kleiner Ausflug an die Calanque Küste


Unser Tag in Cassis war traumhaft schön. Mit dem Auto angereist, hatten wir jedoch große Schwierigkeiten irgendwo einen Parkplatz zu finden
 – am besten parkt man das Auto weit ab von der Innenstadt, denn das Cassis ein wunderschönes Ausflugsziel ist, haben auch andere Urlauber vor uns bereits herausgefunden. Es gibt sogar einen Parkplatz etwas außerhalb von dem Shuttlebusse zum Hafen fahren.



Cassis ist wunderschön gelegen und hat den Charme eines kleinen Fischerdörfchens und der Hafen ist sehenswert. Das Meer glitzert türkisblau in der Sonne und der Strand lädt zum Verweilen ein. Eine kleine Festung oberhalb der Stadt gibt dem Flair noch das gewissen Etwas.




Kleine enge Gassen und romantische Eckchen, wundervolle Fotomotive und immer wieder bezaubernde kleine Shops erwarten einen.




Schon Virginia Woolf hat Cassis als „ein kleines Paradies“ bezeichnet und so haben wir uns auch gefühlt.

Tolle erste Eindrücke vor der Reise könnt ihr schon mal hier bekommen.

Frédéric Mistral, ein französischer Dichter und Linguist, hat das Ganze so zusammengefasst: „Wer Paris kennt und Cassis nicht gesehen hat, hat noch nichts gesehen.“ 



Obwohl Paris natürlich auch eine Reise wert ist ;-) waren wir auf jeden Fall bezaubert von den Panoramen die Cassis uns bot. Die kleinen farbenfrohen Häuser, Mediterranen Pflanzen die an jeder Ecke leuchten und natürlich der Anblick des Meeres. Urlaubsfeeling PUR!


Vom Hafenbecken aus starten in regelmäßigen Abständen Ausflugsboote zu den Calanques. Mit lauffaulen Kindern, normalerweise ist dies bei uns nicht der Fall aber bei 37 Grad absolut zu verstehen, kann man herrlich vom Boot aus die wunderbar geformten Felsbuchten bestaunen.


Für die Wanderer unter Euch gibt es ganz tolle Wanderrouten im Nationalpark die direkt in die Buchten führen.  




Die Calanques sind wunderschön und wir hätten noch gerne so viel mehr Zeit hier verbracht. Das Wasser ist so unwahrscheinlich türkis-blau, die Kreidefelsen weiß leuchtend und die Ufer sind mit Kiesstränden oder interessanten Felsformationen gesäumt. Ein unglaubliches Erlebnis!


Je weiter man sich von Cassis mit dem Boot entfernt, desto naturbelassender und schöner werden die Calanques. Zu den fünf schönsten gehören die Calanque de Sormieu, Calanque d'en Veau, Calanque de Port-Pin, Calanque Port-Miou und die Calanque de Sugiton. 




Ich hoffe Euch hat mein kleiner Ausflug gefallen und ich hab Euch ein wenig in Ferienlaune versetzt.
Wir kommen bestimmt wieder. 

Einen guten Start in die Woche wünscht Euch Tini









Kommentare

  1. TRAUMHAFTES PLATZALEN san do,,,,

    hob no an feinen ABEND
    bussale bis bald de BIRGIT

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Dir liebe Birgit, Dir wünsche ich auch noch einen schönen Abend. LG von Tini

      Löschen
  2. Hallo liebe Tini,

    Vielen Dank für diesen schönen Ausflug! Deine Eindrücke und Bilder aus Cassis sind wirklich traumhaft schön :-) Ein wunderbar malerischer Ort, den ich unbedingt auch einmal besuchen möchte.

    Herzliche Grüße sendet dir
    Rebecca

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Rebecca, ich freue mich, dass Dir der Ausflug gefallen hat. Ich kann den Ort nur empfehlen. Liebste Grüße von Tini

      Löschen
  3. Liebe Tini,
    oh wie ich langsam auch Lust auf Urlaub bekomme!
    Deine Bilder sind klasse!
    Aber bald haben wir auch Ferien!
    Ganz liebe Grüße
    Melanie

    AntwortenLöschen
  4. liebe Tini,
    ja in Urlaubsstimmung bin ich jetzt auf alle Fälle.
    Es sind zum Glück nur noch zwei Wochen bis zu unserem Urlaub :)
    Die Bilder sind wundervoll - dem nach ist es eine Reise wirklich wert.
    <3 Martina

    AntwortenLöschen
  5. Hach... diese Bilder sind ein Traum. Wirklich tolle Fotos und ein sehr ansprechender Text.

    AntwortenLöschen